Einzelsupervision und Coaching

In Einzelsupervision und Coaching steht Ihre persönliche berufliche Situation im Vordergrund. Hier werden Ihre Erfahrungen, Gedanken und Gefühle vor dem Hintergrund Ihrer persönlichen Ziele beleuchtet. Themen in der Einzelsupervision können neben der Fallsupervision folgende sein.

  • Unterstützung in individuellen Veränderungsprozessen, zum Beispiel bei neuen oder veränderten Arbeitsanforderungen
  • Wunsch nach Neuausrichtung Ihrer beruflichen Situation nach einer Krise, einem Verlust, einer Krankheit oder andere für Sie bedeutende neue Lebensumstände
  • Psychohygiene und Burn-Out-Prophylaxe – Wie lasse ich meine Arbeit bei der Arbeit?
  • Unterstützung in Fragen der Organisation der Arbeit, zum Beispiel bei „Aufschieberitis“ oder dem Gefühl, ständig überlastet zu sein
  • Wunsch nach einer verbesserten Zusammenarbeit mit anderen
  • Erleben von Mobbing oder unangenehme kollegiale Beziehungen

Sie möchten ein Coaching und wissen nicht, ob Ihr Arbeitgeber dies ggf. finanziert? Fragen Sie Ihren Arbeitgeber nach einem Employee Assistance Programm. Ich kooperiere in diesem Fall mit Corrente.

Suchen Sie als Führungskraft, Projektverantwortliche/r oder UnternehmerIn eine Begleitung durch ein Coaching, können die Schwerpunkte unserer Zusammenarbeit zudem bei folgenden Themen liegen

  • Konzept- und Zielentwicklung
  • Gestaltung von Entscheidungsprozessen
  • Organisation stimmiger Delegation
  • Etablierung von Rückkopplungs- und Kontrollmodalitäten
  • Mitarbeiterkompetenzen entwickeln und fördern

Ohne Ziele und eine möglichst präzise Formulierung derselben wird es kaum gehen, wenn Sie eine Arbeitsgruppe voranbringen wollen. Gern unterstütze ich Sie bei der Entwicklung und Kommunikation von smarten Zielen (Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch, Terminiert).

Wenn Sie sich fragen, auf welche Art und Weise Sie Entscheidungen in Ihrer Arbeitsgruppe oder Ihrem Team treffen möchten, können Sie gemeinsam mit mir reflektieren, bei welchen Fragen Sie nach welchem Modus vorgehen möchten: Treffen Sie Entscheidungen allein als Leitung, wann ist eine Entscheidung nach dem Mehrheitsprinzip günstig, wann lassen Sie Vetorechte zu und wann wünschen Sie sich, einen Konsens zu erzielen? Zudem kann es um Fragen nach der Transparenz von Entscheidungen gehen.

Delegation, ein immer wieder genanntes Zauberwort, aber was ist sinnvolle Delegation, wieviel Verantwortung können und wollen Sie den Mitarbeitern für welche Aufgaben übertragen? Welcher Mitarbeiter ist für welche Aufgabe und Rolle geeignet?

Sie möchten ein gutes Rückkopplungs- und Kontrollmanagement einführen? Gemeinsam mit mir können Sie über günstige Formen von Mitarbeiter-Gesprächen auch in schwierigen Situationen nachdenken sowie über gute Formen der Rückkopplung über den Stand der Leistung Ihres Teams.

Jeder Mensch und so auch Ihre Mitarbeiter möchte sich gemäß seinen Fähigkeiten und Neigungen entwickeln dürfen. Im Rahmen des Coachings können Sie über Wege nachdenken, Ihren Mitarbeitern zu ermöglichen, ihre Kompetenzen (weiter-) zu entwickeln.